GAG Perleberg
Amerikaaustausch 2014

altHello America!

...dies sagten 17 Schülerinnen und Schüler und ihre zwei Lehrerinnen des Gottfried-Arnold-Gymnasiums. Am 4. Oktober machten wir uns auf den Weg von Deutschland nach Iowa. Von Berlin Tegel ging es über Chicago, wo wir unsere ersten Erfahrungen auf amerikanischem Boden sammelten, nach Cedar Rapids. Dort wurden wir von unseren Familien freudestrahlend empfangen. Nach dieser herzlichen Begrüßung trennten sich unsere Wege für das Wochenende, um die Familien individuell kennenzulernen und Zeit mit ihnen zu verbingen. Da alle hier eine unvergessliche Zeit erleben sollten, haben sich die Familien gleich einen Plan für das Wochende ausgedacht. Einige gingen zum Oktoberfest nach Main Amana, andere haben sich die Umgebung angeschaut und wieder andere haben Malls besucht. Das war das erste Wochenende, welches für alle sehr aufregend und erlebnisreich war.

Am Montag hatten wir dann das erste Wiedersehen mit unseren Freunden aus Deutschland bei einem gemeinsamen Frühstück in der Clear Creek Amana Highschool. Wir haben uns von unseren Erlebnissen des Wochenendes berichtet und haben festgestellt, dass es eine wundervolle Zeit werden wird. Nach dem gemeinsamen Frühstück sind wir mit unseren Austauschschülern in den Unterricht gegangen. So haben wir den ersten Schultag mit vielen neuen Eindrücken und neuen Bekanntschaften vollendet.

Desweiteren besuchten wir die Hauptstadt Des Moines und wurden durch das grandiose 75000 zuschauerfassende Stadium der Iowa Hawkeyes geführt. Einigen war es sogar vegönnt ein Spiel der Hawkeyes zu sehen und Teil der Fangemeinde zu sein. Die Hawkeyes sind Iowas Footballnationalmannschanft, die hier überaus populär ist.

Das Wochenende verbrachten wir in unseren Familien und hatten die Möglichkeit einen Einblick in die typisch amerikanischen Lebensweisen zu gewinnen. Halloween wird in Amerika mehr geschätzt als in Deutschland und wir hatten die Chance einige verrückte Halloweenattraktionen zu besichtigen wie zum Beispiel ein Haunted House (Geisterhaus).

Ebenso wurden wir eingeladen an einem amerikanischen Lagerfeuer, genannt Bonfire, teilzunehmen. Dort wurden uns verschiedene Leckereien wie banana boats und pumpkin marshmallows angeboten.

Die nächste Woche begann mit dem Schulalltag. Wir konnten entscheiden ob wir mit unseren Gastgeschwistern die normalen Unterrichtsstunden besuchen oder an unseren Projekten in der Bibliothek weiterarbeiten.

Am nächsten Tag besuchten wir die Amana Colonies, die um 1714  von deutschen Einwanderern besiedelt wurden. Dort besichtigten wir eine Kirche, eine “communal kitchen” und einen Supermarkt. So bekamen wir Einblicke in das frühere Leben in den deutschsprachigen Kolonien.

Die letzten Tage verbrachten wir größtenteils in der Schule und in den Familien.

Der Abschied von unseren Familien fiel uns sehr schwer, da einige eine starke Beziehung zu ihren Familien aufgebaut haben. Wir werden diese schöne Zeit nie vergessen und freuen uns auf den Gegenbesuch der amerikanischen Schüler im März 2015.

 
Elternsprechtage

Sehr geehrte Eltern,

am 17. und 18. November findet im Haus II des Gottfried-Arnold-Gymnasiums unser Elternsprechtag statt. Sie haben Gelegenheit mit allen Fachlehrern sowie Klassenlehrern über Unterrichtsarbeit und Leistungsstände Ihrer Kinder zu sprechen. Aus organisatorischen Gründen vereinbaren Sie bitte einen Termin über das Sekretariat oder den Klassenlehrer.

Für die Ferein wünsche ich allen eine gute Erholung.

Veit Goralczyk-Pehl

 
Projektwochenresümee

Im Zuge unserer Projektwoche hat das Dokumentationsteam um Marcus Pfeiffer Informationen zu allen Projekten gesammelt und in einer Projektzeitschrift zusammengeführt. Ihr findet die Zeitschrift als PDF unter Schatzkiste/Downloads/Sonstiges bzw. gleich HIER.

 
Erinnerungsarbeit zum Ersten Weltkrieg

alt

Vom 12.-16. Mai fand unter der Leitung von Herr Waldmann und Madame Bardou mit einer sogenannten Drittortbegnung in Verdun ein Projekt des Gottfried-Arnold-Gymnasiums (GAG) mit seiner französischen Partnerschule aus Montauban, dem Lycée Antoine Bourdelle, zum 100. Jahrestag des Beginns des Ersten Weltkrieges seinen krönenden Abschluss ... Den gesamten Artikel zum Projekt findet ihr unter den Zeitungsartikeln

 
Schüleraustausch

Ein weiterer Austausch unserer Schüler mit dem 2 Durendael Oisterwijk (Niederlande) hat heute sein Ende genommen. Die Schüler besuchten Museen, sowohl in Schwerin als auch in Berlin und lernten – vor allem im Berliner Holocaust Mahnmal – die deutsche Geschichte besser kennen.
Den krönenden Abschluss des Austausches bildete traditionsgemäß der Frühlingsball, wobei alle ein letztes Mal feierlich zusammenkommen. Das GAG verabschiedet sich von seinen Gastschülern und erwartet schon voller Freude den Besuch im nächsten Jahr

Alle Teilnehmer vor der Orangerie des Schweriner Schlosses

 
MINT400

Am 28. und 29.11.13 hatten drei unserer Schüler (Anna-Lena Oltersdorf, Lennard Petzka, Felix Thonagel) die Möglichkeit am großen "Hauptstadtforum" des MINT-EC teilnehmen: dem MINT400. Dieses Jahr stand das Treffen unter dem Motto: Technologien und Lösungen für die Welt von Morgen.

Den passenden Artikel dazu könnt ihr hier oder in der neuen Kategorie Zeitungsartikel finden.

 
Projektwoche 2014

Da auch zum Ende diesen Jahres wieder die Projektwoche stattfinden soll, bittet euch Fr. Hildebrandt zunächst selbst bis zum 29.11.13 Projektvorschläge/Wünsche einzureichen.

Falls ihr Wünsche oder Ideen habt, nutzt bitte DIESES FORMULAR um es anzumelden.

Den Zeitplan und das Formular findet ihr außerdem bei den Downloads unter "Sonstiges".

 
  • HTML